Lukas Buchli - Professional Mountainbiker

Detailansicht der News

Oct 05 Mein letzter Rennauftritt

Startnummer 2, Spitzengruppe, Pannen und richtig gute Beine!

Eigentlich war meine Idee, das Rennen in Ornans entspannt anzugehen, einfach zu fahren und zu geniessen. Doch dann kamen Lena und David und meldeten, dass sie mich nur begleiten, wenn ich das zur Worldtour gehörende Rennen ernst nehme und nochmals alles gäbe. Worte die bei mir ankamen und so entschied ich mich am Dienstag, mehr für meine wichtigsten Personen im Bikesport in den letzten Jahren, denn für mich, nochmals meine ganze Erfahrung und mein ganzes Wissen in die Waagschale zu werfen.
Es war ein Entscheid, den ich die Woche durch ab und zu verfluchte. Denn dies bedeutete Höchstarbeit für den Kopf und viel Geduld mit meinem müden Körper, welcher die ganze Woche durch nur noch ein Schatten seines Top Zustandes im August war.

Im ersten Aufstieg merkte ich dann schnell, dass sich die harte Arbeitswoche gelohnt hatte. Der Kopf war bereit und die Beine drehten wunderbar. Ich fühlte mich in der hochkarätigen Spitzengruppe pudelwohl. Schnell wuchs in mir die Erkenntnis, dass ich an meinem letzten Renneinsatz meiner Karriere die Fähigkeit besass, zu gewinnen. Dies gab mir Gelassenheit. Ich liess Paez, Fanger und Huber ganz vorne ihre Positionskämpfe austragen und konzentrierte mich auf mein Rennen. Ab und zu handelte ich mir gar leichte Rückstände ein, doch mir war es egal. Nur an wirklich neuralgischen Stellen zeigte ich mich ganz vorne.
Dann, etwa nach zwei Dritteln der Strecke, wir waren da immer noch zu acht unterwegs, ging ich in die Offensive. Ab da wollte ich mitbestimmen! Erstaunlich schnell gab es Löcher, was eine erste Vorentscheidung herbeiführte. Huber, Fanger und Geismayer zogen weg. Mit dabei eigentlich auch ich, hätte ich nicht in Führung liegend vom Bike steigen müssen, um meine Kette wieder einzufädeln. Dieser Rhythmusbrecher zur dümmsten Zeit musste ich zuerst verdauen und als ich auf einer kurzen Zwischenabfahrt ein paar Sekunden wieder gut machen wollte, zischte mein Vorderreifen. Die Luft der Kartusche landete im Wald anstelle im Reifen und so war ich gezwungen, mit plattem Reifen zum nächsten Posten zu fahren. David hatte das Ersatzrad bereit und beim losfahren teilte mir Lena einen Rückstand von fünf Minuten aufs Führungstrio mit.
Egal, ich pushte einfach weiter, genoss diese Power, genoss das letzte Mal das Gefühl, so schnell unterwegs zu sein, genoss die Trails und mein BiXS Fully. Bis ins Ziel konnte ich zwar nochmals zwei Plätze gut machen, für mehr als den siebten Rang reichte es aber nicht mehr. Der Rückstand auf Sieger Urs betrug übrigens immer noch fünf Minuten, wie ich beim heutigen Ranglistenstudium feststellte.

Was vom letzten Rennen bleibt, ist die Erleichterung, es unfallfrei überstanden zu haben und dem Körper nun endlich Ruhe gewähren zu können. Was bleibt ist auch stolz, mich für dieses Rennen (und für meine Betreuer) nochmals so hinbekommen zu haben, dass es für den Sieg gereicht hätte, wenn…! Was bleibt ist auch die Erkenntnis, dass es im Sport neben harter konsequenter Arbeit immer auch Glück braucht und dass die Erfolge, wie ich sie in diesem Jahr und all die Jahre zuvor erleben durfte, nie selbstverständlich sind!
Noch ist da auch ein ganz wenig Frust, es eben nicht ins Ziel gebracht zu haben. Doch dieser Frust weicht langsam dem philosophischen Ansatz, dass die Rangierung, der Lohn oder der Ruhm gar nichts aussagt, ob man stolz auf seine Leistung sein darf oder nicht! Sei dies als Spitzenathlet, sei dies als Hobbysportler oder sei dies ganz generell im Leben. Viel wichtiger scheint mir der Einsatz den man aufwendet und das Herzblut das man rein gibt.

Für Lena, David und mich war es der letzte Trip in dieser Art. Nicht nur ich gebe meinen Rücktritt, sondern auch für David und Lena geht ein Lebensabschnitt zu Ende. In Ornans haben wir gestern Abend darauf angestossen.Wir sind stolz darauf!

Icon KommentareKommentare

Next race

Sponsoren

Zusammenarbeit mit

Facebook

 
© Lukas Buchli, Professional Mountainbiker
Rheinstarsse 23, CH-7012 Felsberg

Qualit�t f�r Sie!
Wir konzipieren und entwickeln Internet- L�sungen.

S�sskind SGD
Comercialstrasse 19
CH-7000 Chur

www.suesskind.ch